NABU-Osterode e.V. - Bfd

Bundesfreiwillige beim NABU Osterode e. V.

Seit 2011 gibt es den Bundesfreiwilligendienst BFD.
Es gibt BFD-Stellen auch speziell für den Naturschutzbereich. Sie stehen im Verantwortungsbereich der NABU-Zentralstelle in Berlin. Der NABU Osterode hat seit 2011 Bundesfreiwillige. Vor Ort hat die Betreuung Frau Ursula Glock-Menger, die auch jährlich an den Betreuertagungen teilnimmt.

Zur Zeit haben wir unseren Bundesfreiwilligen Martin Brune (siehe weiter unten). Die Bildungsabschlüsse sind bisher sehr verschieden, vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur. Die Aufgaben sind je nach Begabung und Interesse gewichtet. Doch ist auf alle Fälle das NABU Büro zu betreuen und Arbeit am PC zu erledigen. Unsere Erfahrung ist, dass die BFD'ler auf dem Gebiet des PC mehr Kenntnis haben, als die gestandenen NABU-Mitglieder und sich darüber hinaus schnell einarbeiten. Neben der Geschäftsstellenbetreuung, in die man eingeführt wird, gibt es praktische Arbeit unter Anleitung z.B. auf unseren Streuobstwiesen.

Die BFD'ler lernen die Naturschutzarbeit kennen, in dem Sie häufig zu Terminen vor Ort mitgehen. Insgesamt lernt man nach der Schule eine ganz andere Welt kennen und kann sich beruflich orientieren.

Eine wesentliche Unterscheidung sind die BFD'ler unter 27, die 39 Stunden die Woche arbeiten und 25 Bildungstage im Jahr haben. Das sind 5 Tage politische Bildung und der Rest Natur- und Umweltschutzthemen. Die über 27 Jahre alten BFD'ler müssen nur 21 Stunden in der Woche arbeiten und haben nur 20 Bildungstage. Diese finden oft in ausgesuchten Gegenden Niedersachsens, Mecklenburg-Vorpommerns oder Nordrhein-Westfalens statt. Die Fahrten und Unterkunft werden vom NABU und oder Bundesfamilienministerium gezahlt. Letzterem unterliegt die Einrichtung des BFD. Dazu kommen 30 Urlaubstage im Jahr. Die BFD'ler erhalten ein Taschengeld zwischen 200 und 350 € je nach Wochenstunden. Die gesamte Sozialversicherung (Kranken-, Arbeitslosen-, Unfallversicherung etc.) trägt der NABU. Unkosten entstehen dem BFD'ler nicht.

Bisher haben wir gute bis sehr gute Erfahrungen mit den BFD'lern und wir freuen uns, daß sie sich nach 12 monatiger Tätigkeit mit neuen Erfahrungen in Studium oder Ausbildung begeben können.

Wir suchen jährlich einen neuen BFD'ler (männlich oder weiblich) für 1 Jahr. Bewerbungen sind zu richten an:
NABU Osterode e.V.
Ursula Glock-Menger
Abgunst 1
37520 Osterode am Harz

Sowohl unter 05522 920870 als auch 05522 74144 (privat) erteilt Ihnen Frau Glock-Menger gerne Auskunft.


Martin Brune, neuer BFD'ler beim NABU Osterode

Foto: U.Glock-Menger

Mein Name ist Martin Brune. Ich bin 18 Jahre alt und habe im Sommer 2017 mein Abitur am Gymnasium Corvinianum Northeim gemacht. Vor einem Studium oder einer Ausbildung habe ich zum 01.10.2017 den Bundesfreiwilligendienst angefangen um mich noch weiter zu orientieren.
Ich bin für die Verwaltung im Naturschutzzentrum des NABU in Osterode zuständig, aber helfe auch außerhalb des Büros, zum Beispiel auf den Streuobstwiesen oder dem neuen NABU Stiftungsgebiet.
Meine ersten Eindrücke vom NABU sind rundum positiv und ich freue mich auf das kommende Jahr..

Autor: Martin Brune